Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kar­ni­ckel, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kar|ni|ckel

Bedeutungsübersicht

  1. (landschaftlich) Kaninchen
    1. (umgangssprachlich) Sündenbock
    2. (umgangssprachlich) Dummkopf

Synonyme zu Karnickel

Depp, Dummkopf, Hase, Häsin, Kaninchen

Aussprache

Betonung: Karnịckel🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Karnickeldie Karnickel
Genitivdes Karnickelsder Karnickel
Dativdem Karnickelden Karnickeln
Akkusativdas Karnickeldie Karnickel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kaninchen

    Herkunft

    niederdeutsch, mitteldeutsch; älter: Ka(r)nickelgen, zu mittelniederdeutsch kanineken, Verkleinerungsform von: kanīn, Kaninchen

    Gebrauch

    landschaftlich

    1. Sündenbock

      Herkunft

      nach einer Anekdote, in der ein von einem Hund getötetes Kaninchen angeblich den ungleichen Kampf angefangen hatte

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      immer bin ich das Karnickel!
    2. Dummkopf

      Gebrauch

      umgangssprachlich

Blättern

↑ Nach oben