Ha­bicht, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ha|bicht

Bedeutungsübersicht

  1. (in vielen Arten vorkommender) größerer Greifvogel mit braunem Gefieder, langen, kräftigen Krallen, starkem, gebogenem Schnabel und meist kurzen, runden Flügeln
  2. Hühnerhabicht

Aussprache

Betonung: Habicht🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch habech, althochdeutsch habuch, vielleicht verwandt mit heben in dessen ursprünglicher Bedeutung »fassen, packen« und eigentlich = Fänger, Räuber

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Habicht die Habichte
Genitiv des Habichts der Habichte
Dativ dem Habicht den Habichten
Akkusativ den Habicht die Habichte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Habicht
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    (in vielen Arten vorkommender) größerer Greifvogel mit braunem Gefieder, langen, kräftigen Krallen, starkem, gebogenem Schnabel und meist kurzen, runden Flügeln
  2. Habicht
    © Christiane Gottschlich, Berlin
    Hühnerhabicht

Blättern

↑ Nach oben