Fu­ro­re, die oder das

Wortart: Substantiv, feminin oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Fu|ro|re
Beispiel: Furore machen ([durch Erfolg] Aufsehen erregen)

Bedeutungsübersicht

Aufsehen

Beispiel

die Erfindung sorgte für Furore

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

Furore machen ([erfolgreich] Aufsehen erregen)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Furore

Aufheben, Aufregung, Aufsehen, Beachtung, Eklat, Lärm, Sensation, Skandal, Überraschung, Verwunderung, Wirbel; (umgangssprachlich abwertend) Tamtam, Trara

Aussprache

Betonung: Furore
Lautschrift: [fuˈroːrə]

Herkunft

italienisch (far) furore = Begeisterung (erwecken), eigentlich = Wut, Raserei

Grammatik

die Furore; Genitiv: der Furore, seltener: das Furore; Genitiv: des Furores

Blättern

↑ Nach oben