Ell­bo­gen, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▯▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ell|bo|gen
Verwandte Form: Ellenbogen

Bedeutungsübersicht

Ellbogen
© Bibliographisches Institut, Berlin
(bei gebeugtem Arm vorspringender) Knochenfortsatz der Elle am Ellbogengelenk

Beispiele

  • sich auf die Ellbogen stützen
  • ich habe mir den Ellbogen gestoßen

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

seine Ellbogen [ge]brauchen (sich rücksichtslos durchsetzen)

Aussprache

Betonung: Ẹllbogen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch el(l)enboge, althochdeutsch el(l)inbogo, zu Elle

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Ellbogen die Ellbogen
Genitiv des Ellbogens der Ellbogen
Dativ dem Ellbogen den Ellbogen
Akkusativ den Ellbogen die Ellbogen

Blättern

↑ Nach oben