Bot­tich, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Bot|tich

Bedeutungsübersicht

Bottich - Mit Wasser gefüllter Bottich
Mit Wasser gefüllter Bottich - © Christiane Gottschlich, Berlin
großes, wannenartiges Gefäß aus Holz

Beispiel

ein Bottich voll Farbe

Synonyme zu Bottich

Holzbottich, Holztrog, Holzwanne, Kübel, Trog, Wanne; (norddeutsch) Balge, Balje; (süddeutsch, österreichisch) Schaff; (landschaftlich) Bütte, Gelte, Kufe, Scheffel, Stotz; (schweizerisch, sonst landschaftlich) Stande, Zuber

Aussprache

Betonung: Bọttich🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch botech(e), botige, althochdeutsch potega, vermutlich Vermischung von mittellateinisch potecha = Abstellraum, Vorratslager (< lateinisch apotheca, Apotheke) mit mittellateinisch butica = Fass (< vulgärlateinisch buttis)

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Bottich die Bottiche
Genitiv des Bottiches, Bottichs der Bottiche
Dativ dem Bottich den Bottichen
Akkusativ den Bottich die Bottiche

Blättern

↑ Nach oben