Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Komma bei mehrteiligen Nebensatzeinleitungen

Besteht die Einleitung eines Nebensatzes aus einer Konjunktion und weiteren Wörtern wie z. B. gerade weil, nicht weil oder sondern dass, dann wird diese Wortgruppe in der Regel nicht durch Komma geteilt; solche Fügungen werden im Allgemeinen als zusammengehörige Einheit betrachtet:
Ich ziehe wieder nach München, erstens weil es meine Traumstadt ist und bleibt und zweitens weil ich wieder in der Nähe meiner Familie sein will. Ich wäre gerne dabei gewesen, aber weil ich mal wieder krank war, klappte es nicht. Nicht was du anziehst, ist entscheidend, sondern dass du freundlich und offen bist.

Allerdings darf zwischen den einzelnen Bestandteilen solcher Wortgruppen ein Komma gesetzt werden, wenn der erste Teil sehr stark betont werden soll und vor der eigentlichen Konjunktion eine Sprechpause gemacht wird. Die Frage, ob Komma oder nicht, liegt also letztendlich im Ermessen des Schreibenden. Wir haben morgen ideales Grillwetter, immer vorausgesetzt(,) dass der Wetterbericht stimmt. Ein Passant hatte bereits Risse in den Pfeilern der Brücke bemerkt, zehn Tage(,) bevor sie zusammenbrach. Ich würde vorschlagen, wir erfüllen ihr diese Bitte, vor allem(,) weil sie sich immer hilfsbereit gezeigt hat.

Bei mehr als zwei Einleitewörtern vor der Konjunktion sollte man jedoch ein Komma setzen, dann wird die Fügung meist nicht mehr als Einheit empfunden, z. B. es sei denn, dass, gesetzt den Fall / für den Fall, dass.