Texte einfach online prüfen

Noch Fragen?

Einige Worttrennungsregeln

Mit dem Trennungsschmerz ist es so eine Sache. Früher empfanden ihn bekanntlich die Buchstaben s und t, heutzutage tritt er – zumindest bei der Worttrennung – nicht mehr ganz so häufig auf, da die Regeln liberaler geworden sind. Einige Worttrennungsregeln können Sie hier nachlesen.

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Zu Beginn der Rechtschreibreform durften sogar einzelne Vokale abgetrennt werden. Da jedoch ein Vokal allein etwas verloren wirkt, wurde diese Regelung wieder rückgängig gemacht, sodass nun weder am Wortanfang noch am Wortende einzelne Vokale abgetrennt werden dürfen – obwohl sie eine eigene Sprechsilbe darstellen. Somit sind Esel, Adel, neue nur ungetrennt korrekt. 

Steht der Vokal nicht allein, sondern tritt er als Doppelvokal oder als Diphthong (ei, eu etc.) auf, ist die Trennung erlaubt: Eu-le, Ei-sen, Aa-le. Wenn die Vokale keine solche Einheit bilden, werden sie übrigens ganz normal getrennt: trau-en, be-eiden, li-iert.

Als Nächstes werfen wir einen Blick auf die zusammengesetzten oder präfigierten Wörter, die im Deutschen prinzipiell nach ihren Bestandteilen getrennt werden: ge-schrieben, ver-stehen, Müll-ab-fuhr. Doch was tun, wenn diese Bestandteile nicht mehr so ohne Weiteres erkennbar sind? Dies betrifft vor allem Adverbien wie war-um, dar-in, wor-über etc. Hier hat die neue Rechtschreibung für Vereinfachung gesorgt, indem auch hier jetzt nach dem Silbenprinzip getrennt werden darf: wa-rum/war-um, da-rin/dar-in, wo-rüber/wor-über.

Dies gilt auch für Fremdwörter. Musste man früher wissen, dass der Helikopter mit dem griechischen pterón (= Flügel) zusammenhängt, um korrekt Heliko-pter zu trennen, ist es mittlerweile ausreichend, die Silbenstruktur zu durchschauen, womit auch Helikop-ter richtig ist. Dasselbe gilt für Inter-esse/Inte-resse, Päd-agogik/Pä-dagogik und autoch-thon/au-tochthon.

Was übrigens jedoch weiterhin den Regeln widerspricht, ist die Trennung von bio, weshalb Bio-loge nur nach dem o getrennt werden darf.

Alle Artikel in Rechtschreibung (140)

Erstglied blut-, Blut plus Partizip

Die Frage der Getrennt- und Zusammenschreibung bei Fügungen aus substantivischem Erstglied Blut und Partizip. 

Komposita mit Blut

Die Frage, ob zwischen Bestandteilen von Komposita ein Fugenelement zu setzen ist oder nicht, wird oft gestellt. Wie man bei Verbindungen mit dem Bestandteil Blut mit dieser Problematik umgeht, lesen Sie in diesem Artikel.

Texte einfach online prüfen

Noch Fragen?