Duden Suchbox

beeilen

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/813009/revisions/1297646/view


be­ei­len

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
be|ei|len

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu beeilen

sich abhetzen, sich eilen, sich keine Zeit lassen, schnell machen; (umgangssprachlich) sich abjagen, fix machen, sich ranhalten; (süddeutsch, österreichisch und schweizerisch umgangssprachlich) pressieren; (landschaftlich) sich dazuhalten, sich tummeln; (landschaftlich, sonst veraltend) sich sputen

Aussprache

Betonung:
bee̲i̲len

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Grammatik

sich beeilen; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich beeile ich beeile  
  du beeilst du beeilest beeil, beeile!
  er/sie/es beeilt er/sie/es beeile  
Plural wir beeilen wir beeilen  
  ihr beeilt ihr beeilet
  sie beeilen sie beeilen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich beeilte ich beeilte
  du beeiltest du beeiltest
  er/sie/es beeilte er/sie/es beeilte
Plural wir beeilten wir beeilten
  ihr beeiltet ihr beeiltet
  sie beeilten sie beeilten
Partizip I beeilend
Partizip II beeilt
Infinitiv mit zu zu beeilen

Bedeutungen und Beispiele

  1. sich bemühen, möglichst schnell zu sein, voranzukommen

    Beispiele

    • ich beeilte mich mit der Abrechnung, bei den Vorbereitungen
    • wenn wir den Zug noch erreichen wollen, müssen wir uns beeilen
  2. nicht zögern, sondern eilfertig, beflissen sein

    Beispiel

    er beeilte sich, mir zuzustimmen

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

 

lieferbar in 2-6 Tagen ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts