Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

s-Schreibung: s, ss und ß

D 159:

Für die s-Schreibung gilt:

1. Einfaches s ist der Normalfall.

  • Sache, Hülse, Bremse, Skala, Kapsel, Kasten

2. Folgt im Wortstamm auf einen betonten kurzen Vokal nur ein einfacher s-Laut, wird er in der Schreibung verdoppelt <§ 2>.

  • Masse, Kongress, wässrig, Erstklässler
  • Fluss, Flüsse
  • essen, ihr esst, du isst, iss!
  • (Auch Präfixe:) Missetat, missachten
  • Ausnahmen: das (Artikel/Pronomen, vgl. aber Konjunktion dass), was, des, wes, bis

3. Wörter auf -nis und bestimmte Fremdwörter werden nur mit einem s geschrieben, obwohl ihr Plural mit Doppel-s gebildet wird <§ 4,5>.

  • Zeugnis (trotz: Zeugnisse)
  • Geheimnis (trotz: Geheimnisse)
  • Bus (trotz: Busse)
  • Atlas (trotz: Atlasse)

4. ß (genannt »Eszett«, »scharfes s« oder »Scharf-s«) steht in Wortstämmen, in denen auf einen langen Vokal oder einen Diphthong (Zwielaut) nur ein einfacher, stimmloser s-Laut folgt. Dies gilt jedoch nur, wenn der s-Laut in allen Beugungsformen stimmlos bleibt <§23, 25>.

  • Blöße, Maße, Maß, grüßen, grüßte, Gruß
  • außer, reißen, es reißt, Fleiß, Preußen
  • Ausnahmen: aus, heraus, usw.

    Aber:

  • Haus (stimmhaftes s in Häuser)
  • Gras (stimmhaftes s in Gräser)
  • sauste (stimmhaftes s in sausen)
  • meistens (kein einfacher s-Laut; es folgt ein weiterer Konsonant im Wortstamm)

 In Personennamen oder geografischen Namen kann die Schreibung des stimmlosen s-Lauts von den amtlichen Regeln abweichen.

  • Theodor Heuss (erster deutscher Bundespräsident)
  • Neuss (Stadt am Niederrhein)

 

D 160:

1. Fehlt das ß (z.B. bei einem Computerprogramm), schreibt man dafür ss. In der Schweiz wird das ß generell durch ss ersetzt <§ 25 E2>.

  • Strasse (statt: Straße), aussen (statt: außen), Fussball (statt: Fußball)

2. Bei Verwendung von Großbuchstaben steht traditionellerweise SS für ß. In manchen Schriften gibt es aber auch einen entsprechenden Großbuchstaben; seine Verwendung ist fakultativ <§ 25 E3>.

  • STRASSE, AUSSEN, FUSSBALL
  • Auch: STRAßE, AUßEN, FUßBALL

3. Wenn ss anstelle von ß steht, wird es in der Worttrennung wie andere Doppelkonsonanten behandelt <§ 110>.

  •   Stras-se, aus-sen, Fuss-ball

In Dokumenten kann bei Namen aus Gründen der Eindeutigkeit auch bei Großbuchstaben anstelle von Doppel-s bzw. großem Eszett das kleine ß verwendet werden.

  • HEINZ GROßE

 

↑ Nach oben