Sei­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Bergmannssprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Seige

Rechtschreibung

Worttrennung
Sei|ge

Bedeutung

vertiefte Rinne, in der das Grubenwasser abläuft

Herkunft

mittelhochdeutsch seige = Bodensenke, zu: seigen = sinken machen, zu: sīgen = sinken

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?