Horizont und Hängematte – Verliebt in hundert eingewanderte Wörter

29.03.2019
Horizont und Hängematte

Die deutsche Sprache wurde über die Jahrhunderte mit fremdsprachigen Wörtern angereichert, die wir heute ganz selbstverständlich verwenden. Katharina Mahrenholtz stellt die hundert interessantesten in „Horizont und Hängematte – Verliebt in hundert eingewanderte Wörter“ vor, Dawn Parisi hat sie illustriert. Der Nachfolger des Erfolgstitels „Luftikus und Tausendsassa – verliebt in hundert vergessene Wörter“ erscheint am 15. April im Dudenverlag.

Manche Begriffe wurden direkt übernommen, wie viele französische Ausdrücke im 18. Jahrhundert, als es schick war, Französisch zu sprechen. Andere haben Umwege genommen: Der Horizont gelangte aus dem Altgriechischen erst über eine lateinische Variante ins Deutsch der Gelehrten. Die Hängematte stammt aus Haiti, spanische Seefahrer schauten sie sich von karibischen Ureinwohnern ab. Mit dem ursprünglichen Wort hamáka hat die deutsche Bezeichnung aber nichts zu tun – sie beschreibt den Gegenstand nur.

Von A wie Adieu bis Z wie Zoff verfolgt Katharina Mahrenholtz die Wörter in ihre Ursprungssprache zurück und erklärt, wann und warum diese ihren Weg in unser Vokabular gefunden haben. Zusätzlich zur Herkunft geben die Einträge Auskunft über die Bedeutung, Synonyme, Reimworte und den Scrabble-Wert. Nicht nur aus naheliegenden Sprachen wie Englisch und Französisch haben wir Begriffe übernommen, manche stammen auch aus Skandinavien, Griechenland, dem Nahen Osten, Indien oder Australien. Der Band lädt dazu ein, die faszinierende Migration der Wörter nachzuvollziehen.

Katharina Mahrenholtz, Dawn Parisi
Horizont und Hängematte – Verliebt in hundert eingewanderte Wörter
160 Seiten, Hardcover
15 €
ISBN 978-3-411-74259-2

Über die Autorin und die Illustratorin

Katharina Mahrenholtz arbeitet als Redakteurin beim NDR, wo sie sich auf die Themen Literatur und Kultur spezialisiert hat. Besonders reizt es sie, Inhalte kurz und knapp zu erzählen, ohne dabei das Spannende und Humorvolle aus den Augen zu verlieren.

Dawn Parisi ist Illustratorin und Buchgestalterin in Hamburg. In Deutschland, Italien und England aufgewachsen, vermittelt sie in ihren Illustrationen Aufschlussreiches mit Begeisterung und feinem Humor.

Die Autorin und Illustratorin haben gemeinsam schon mehrere erfolgreiche Bücher veröffentlicht.