Suche nach “legitimieren” 40 Treffer

le­gi­ti­mie­ren

legitimieren Worttrennung: le|gi|ti|mie|ren für legitim erklären, als rechtmäßig anerkennen mit einem bestimmten Recht, einer Vollmac

Zum vollständigen Artikel

Le­gi­ti­mie­rung

Legitimierung Worttrennung: Le|gi|ti|mie|rung das [Sich]legitimieren Synonyme zu Legitimierung Begründung; Argumentation, Legitimation, Rechtfertigung;(bildungssprachl

Zum vollständigen Artikel

man­da­tie­ren

mandatieren Worttrennung: man|da|tie|ren jemanden beauftragen, bevollmächtigen Synonyme zu mandatieren ermächtigen, legitimieren lateinisch-neulateinisch

Zum vollständigen Artikel

be­fu­gen

befugen Worttrennung: be|fu|gen jemandem die Berechtigung, die Macht zu etwas geben, die Genehmigung erteilen, etwas zu tun Beispiele jemanden [zu etwas] befugen zu diesem Vo

Zum vollständigen Artikel

au­to­ri­sie­ren

autorisieren Worttrennung: au|to|ri|sie|ren jemanden bevollmächtigen, [als Einzigen] zu etwas ermächtigen die Genehmigung zu etwas erteilen

Zum vollständigen Artikel

an­er­ken­nen

anerkennen Worttrennung: an|er|ken|nen Beispiele: ich erkenne (erkannte) an, seltener   ich anerkenne (anerkannte); anerkannt; anzuerkennen guthei&szli

Zum vollständigen Artikel

sank­ti­o­nie­ren

sanktionieren Worttrennung: sank|ti|o|nie|ren (bildungssprachlich) [öffentlich, als Autorität] billigen, gutheißen [und dadurch legitimieren]

Zum vollständigen Artikel

be­voll­mäch­ti­gen

bevollmächtigen Worttrennung: be|voll|mäch|ti|gen mit einer Vollmacht ausstatten Beispiele jemanden zu etwas bevollmächtigen [zu etwas] bevollmächtigt sein

Zum vollständigen Artikel

sub­s­tan­zi­ie­ren, sub­s­tan­ti­ie­ren

substanziieren Von Duden empfohlene Schreibung: substanziieren Alternative Schreibung: substantiieren Von Duden empfohlene Trennungen: sub|stan|zi|ie|ren, sub|stan|ti|ie|re

Zum vollständigen Artikel

ra­ti­fi­zie­ren

ratifizieren Worttrennung: ra|ti|fi|zie|ren als gesetzgebende Körperschaft einen völkerrechtlichen Vertrag in Kraft setzen Beispiel ein Abkommen ratifizieren

Zum vollständigen Artikel

ver­brie­fen

verbriefen Worttrennung: ver|brie|fen Beispiel: ein verbrieftes Recht schriftlich, durch Urkunde o. Ä. feierlich bestätigen, zusichern, garantieren Be

Zum vollständigen Artikel

ar­gu­men­tie­ren

argumentieren Worttrennung: ar|gu|men|tie|ren seine Argumente [für oder gegen etwas] darlegen, seine Gründe auseinandersetzen, den Beweis führen Beispiele sach

Zum vollständigen Artikel

er­mäch­ti­gen

ermächtigen Worttrennung: er|mäch|ti|gen jemandem ein besonderes Recht, eine Vollmacht für etwas erteilen Beispiele wir ermächtigen ihn, die Verhandlungen zu

Zum vollständigen Artikel

kon­ze­die­ren

konzedieren Worttrennung: kon|ze|die|ren Das von lateinisch concedere mit der ursprünglichen Bedeutung »beiseitetreten« abgeleitete Verb wird mit -e- in der zweiten

Zum vollständigen Artikel

fun­die­ren

fundieren Worttrennung: fun|die|ren auf eine finanzielle Grundlage stellen, mit den nötigen Mitteln versehen, finanziell sichern (bildungssprachlich)

Zum vollständigen Artikel

le­ga­li­sie­ren

legalisieren Worttrennung: le|ga|li|sie|ren legal machen, gesetzlich erlauben Beispiele durch das Gesetz hat der Staat diese Zustände legalisiert die Regierung will Hasc

Zum vollständigen Artikel

be­rech­ti­gen

berechtigen Worttrennung: be|rech|ti|gen [jemandem] das Recht, die Befugnis zu etwas geben Beispiele die Karte berechtigt zum Eintritt seine Erfahrung berechtigt ihn zu diese

Zum vollständigen Artikel

be­grün­den

begründen Worttrennung: be|grün|den den Grund zu etwas legen, eine Grundlage für etwas schaffen Gründe, etwas als Grund für etwas angeben

Zum vollständigen Artikel

mo­ti­vie­ren

motivieren Worttrennung: mo|ti|vie|ren begründen jemandes Interesse für etwas wecken, ihn zu etwas anregen, veranlassen Synonyme zu motivi

Zum vollständigen Artikel

zu­bil­li­gen

zubilligen Worttrennung: zu|bil|li|gen jemandem etwas, besonders ein Recht, einen Vorteil o. Ä. zuteilwerden lassen, zugestehen, gewähren Beispiele jemandem e

Zum vollständigen Artikel
↑ Nach oben