Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Preisträger

Dudenpreisträger und die Themen ihrer Festvorträge

2014Prof. Dr. Damaris NüblingBraucht man Sprachgeschichte?
2011Prof. Dr. Peter SchlobinskiSprache und Kommunikation im digitalen Zeitalter

2009

Prof. Dr. Ludwig Eichinger,
Direktor des Instituts für Deutsche Sprache (IDS)
Die Liebe zur Sprache und die Sprachwissenschaft
2007Prof. Dr. Peter EisenbergSchweigt stille, plaudert nicht. Der öffentliche Diskurs über die deutsche Sprache
2005Prof. Dr. Heinrich LöfflerDialekt und Standard im Medienzeitalter
2003Prof. Dr. Cathrine Fabricius-HansenDas Wunder des Verbs
2001Prof. Dr. Hans-Werner EromsKlammer und K-Frage: Konstanten und Kurzläufer in der deutschen Sprache
1999Prof. Dr. Dr. h.c. Siegfried Grosse, BochumFremde deutsche Wörter
1997Prof. Dr. Ingo Reiffenstein, SalzburgSprachpflege und Sprachgeschichte
1995Prof. Dr. Helmut Henne, BraunschweigSprachliche Erkundung der Moderne
1993Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Helbig, LeipzigGrammatik im Kreuzfeuer
1991Prof. Dr. Dr. h.c. Els Oksaar, HamburgSprache und Gesellschaft
1989Prof. Dr. Hans Jürgen Heringer, AugsburgÜber die Mannigfaltigkeit der Lügenbeine
1987Prof. Dr. Wladimir Admoni, LeningradDie Tagebücher der Dichter in sprachlicher Sicht
1985Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Weinrich, MünchenLügt man im Deutschen, wenn man höflich ist?
1983Prof. Dr. Mirra Guchmann, MoskauLiteratursprache und Kultur
1981Prof. Dr. Hugo Steger, FreiburgÜber die Würde der alltäglichen Sprache und die Notwendigkeit von Kultursprachen
1979Prof. Dr. Peter von Polenz, TrierWie man über Sprache spricht
1977Prof. Dr. Heinz Rupp, BaselSprache in der Demokratie
1975Prof. Dr. Ludwig Zabrocki, PosenDas technische Zeitalter und die deutsche 
Sprache in Polen
1973Prof. Dr. Jean Fourquet, ParisDie deutsche Sprache in Frankreich
1971Prof. Dr. Hans Eggers, SaarbrückenGrammatik und Stil
1969Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Erben, BonnÜber Nutzen und Nachteile der Ungenauigkeit des heutigen Deutsch
1967Prof. Dr. Gustav Korlén, Stockholm

Prof. Dr. Jost Trier, Münster
Schweden und die deutsche 
Nachkriegsliteratur
Altes und Neues vom sprachlichen Feld
1965Prof. Dr. L. L. Hammerich, Kopenhagen
Prof. Dr. Gerhard Storz, Tübingen
Zahlwörter und Zahlbegriffe
Und dennoch Sprachrichtigkeit
1963Prof. Dr. Dr. h.c. Hugo Moser, BonnSprache – Freiheit oder Lenkung?
1961Prof. Dr. Hans Glinz, AachenSprache und Welt
1959Prof. Dr. Leo Weisgerber, BonnDer Buchstabe und der Geist