Getrennt- oder Zusammen­schreibung bei Ver­bindungen aus Verb und Adjek­tiv

Es gibt Entscheidungen, die auch der Dudenredaktion schwerfallen. Manche fallen schwerer als andere. Ob sie dann schwerer gefallen oder schwerergefallen sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Verben, die mit Adjektiven zusammengesetzt sind, können ganz besondere Schwierigkeiten verursachen, und zwar vornehmlich dann, wenn die Adjektive gesteigert oder erweitert werden. Wenn die Verbindung aus Adjektiv und Verb wörtlich zu nehmen ist, dann wurde (bei Steigerung oder Erweiterung des Adjektivs) bisher schon getrennt geschrieben. Sie können die Petersilie wahlweise klein hacken oder kleinhacken – allerdings nur (d. h. ausschließlich getrennt geschrieben) klitzeklein hacken oder noch kleiner hacken.

Dann gibt es jedoch auch übertragene Verwendungsweisen, die bisher ein Schattendasein führten. Für die Grundform gilt Zusammenschreibung: Das ist mir schon immer leichtgefallen. Was aber gilt, wenn das Adjektiv gesteigert oder erweitert wird? Diese Fälle sind in der amtlichen Rechtschreibregelung nicht eigens berücksichtigt. Doch hierzu gibt es jetzt konkrete Empfehlungen der Dudenredaktion.

Wenn das Adjektiv im Komparativ gesteigert wird, sollte die Zusammenschreibung beibehalten werden: Wir sind uns endlich nähergekommen. Der Superlativ hingegen ist getrennt zu schreiben: Ich denke, dass sie sich mit dieser Aufgabe am schwersten tun wird. Wenn ein Gradadverb wie zu, völlig, sehr etc. als Erweiterung auftritt, dann muss der Schreiber entscheiden, ob dieses nur das Adjektiv oder aber die ganze Fügung betrifft: Mit seinem Verhalten ist er mir zu nahe getreten. Seine Annäherungsversuche sind ziemlich schiefgelaufen. Entsprechend wird dann getrennt geschrieben, wenn nur das Adjektiv von der Erweiterung betroffen ist, aber zusammen, wenn der ganze Ausdruck gemeint ist.

Alle Artikel in Rechtschreibung (104)

Die Bildung von Adjektiven aus Personennamen

In diesem Artikel befassen wir uns damit, wie aus Personennamen Adjektive gebildet werden. Dabei können besonders mehrteilige Namen, wie van Beethoven, oder solche mit Apostroph Schwierigkeiten bei der Schreibung bereiten.

Die Bildung von Adjektiven aus Ortsnamen

Adjektivierungen von Ortsnamen können – wie bei Personennamen – mit der Nachsilbe -(i)sch gebildet werden, oder aber mit -er. Mehr zur Schreibung erfahren Sie hier.