Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

blutdürstig oder blutdurstig?

Neben dem heute üblichen dursten in der Bedeutung „Durst haben“ (Der Mann trinkt und der arme Hund durstet!) kommt unpersönlich und in gehobener Sprache auch das Verb dürsten vor: Weil ihn dürstete, ging er in eine Bar. Ebenso wird in der übertragenen Bedeutung „heftiges Verlangen haben“ dürsten gebraucht: Ihn dürstete nach Rache.
Früher waren sowohl die Adjektive durstig wie auch dürstig gebräuchlich. Im modernen Sprachgebrauch hat sich jedoch die umlautlose Form durstig durchgesetzt – in blutdürstig hingegen hat sich das alte dürstig behauptet. Blutdürstige Monster können also durchaus dursten!