Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Verben mit der Vorsilbe „miss-“

Wer etwas „missgedeutet“ hat und es daher auch „zu missverstehen“ droht, dem scheint da etwas ganz schön „missgeraten“ zu sein. Ist in diesem Satz alles in Ordnung?

In der Regel bilden Verben mit der Vorsilbe miss- das Partizip II und den Infinitiv mit „zu“ wie andere Verben auch, die eine unbetonte Vorsilbe aufweisen:
missachtet – zu missachten; missbraucht – zu missbrauchen; missfallen – zu missfallen; misstrauen – zu misstrauen; missleitet – zu missleiten.

Wenn miss- jedoch ausnahmsweise (nach dem Muster von „maßregeln“) den Hauptton trägt, dann werden das Partizip II und der Infinitiv mit „zu“ wie folgt gebildet:
missgeleitet – misszuleiten; missverstanden – misszuverstehen.

So hätte es in unserem Beispielsatz zu Beginn auch heißen sollen: „Wer etwas missdeutet hat und es daher auch misszuverstehen droht, dem scheint da etwas ganz schön missraten zu sein.“