Bedeutung des Präfixes (der Vorsilbe) „un-“

Sprachliche Klippen zu umschiffen, die mit der Seefahrt verbunden sind, ist manchmal nicht nur für Landratten recht schwierig. Doch keine Angst: In diesem Artikel werden Sie sicher durch sämtliche Untiefen gelotst.

Gefährliche Untiefen können sowohl Hobbyskippern als auch schlechten Schwimmern den Angstschweiß auf die Stirn treiben – wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. In der Seemannssprache versteht man unter einer Untiefe eine „flache Stelle im Wasser“. Diese fachsprachliche Untiefe leitet sich von untief als „nicht tief“ ab; un- ist hier ein Verneinungspräfix wie in unecht oder unhöflich.

In der allgemeinsprachlichen Verwendung versteht man unter Untiefe hingegen eine „sehr große Tiefe“. Bei Un- handelt es sich in diesem Fall um ein Verstärkungspräfix wie in Unmenge oder Unmasse.

Alle Artikel in Bedeutung (75)

Redu­plikations­bildungen mit Ablaut

Wir bewegen uns im Zickzack durch die Welt der sogenannten Reduplikationsbildungen.

Die häufig­sten Fragen an die Duden-Sprach­beratung

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen an die Duden-Sprachberatung zusammengefasst.