Schreibung von Zahlwörtern mit „Million“

Schon so mancher hat ja in fiebriger Erwartung der Lottozahlen schon gedacht: „Seid umschlungen, Millionen!“ Meist verfrüht. Sie machen es einem halt nicht leicht, die Millionen. Auch sprachlich nicht. Genaueres verraten wir Ihnen gleich.

Auch wenn nach eine Million das Gezählte im Plural folgt, ist die Million doch nur eine, also Singular, und das Verb steht in der Regel im Singular. Der Plural wird aber auch akzeptiert: Eine Million Tulpen schmückt/schmücken den Schlosspark zu Borbeck.

Die Million ist nicht allein deshalb so eigen, weil sie gerade so wenigen Menschen eigen ist, sondern auch, weil sie im Gegensatz zu den Wörtern für kleinere Grundzahlen ein Substantiv ist – genauso wie Milliarde, Billion, Billiarde, Trillion. Diese Zahlwörter werden daher auch großgeschrieben und getrennt von adjektivischen Bestandteilen.

Anders verhält es sich aber mit den Ordnungszahlen. Sie werden zusammengeschrieben: Die dreimillionste Fruchtfliege schmeckte der eigenwilligen Forelle nicht mehr.

In Verbindung mit Mal schreibt man wiederum getrennt: ...obwohl sie sich doch mehrere Millionen Mal damit zufriedengegeben hatte.

Alle Artikel in Grammatik (119)

„Liebe Mit­glieder­innen und Mit­glieder“? – Personen­­bezeich­nungen mit festem Genus

Heutzutage ist es üblich, Männer und Frauen jeweils einzeln zu bezeichnen, wenn es um gemischtgeschlechtliche Gruppen geht. Dabei kann man jedoch auch übers Ziel hinausschießen. Worauf Sie bei Personenbezeichnungen achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

„nur wenn“ – mit oder ohne Komma?

Gelegentlich treffen das Wörtchen nur und die Konjunktion wenn aufeinander und bereiten vielen Menschen Kopfzerbrechen: Was tun, wenn man nicht weiß, ob und wo bei Sätzen mit „nur“ und „wenn“ ein Komma zu setzen ist? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.