Texte einfach online prüfen

Noch Fragen?

Genus(s) von „Spargel“

Neben dem Genuss interessiert uns auch das Genus von Spargel. Hier zeichnen sich regionale Unterschiede ab.

Ob nun die weißen oder die grünen Stangen besser schmecken, ist nur eine der Diskussionen, die jedes Jahr im Mai geführt werden. Eine beliebte Streitfrage ist auch das grammatische Geschlecht von Spargel. Standardsprachlich heißt es im Singular der Spargel (Nominativ), des Spargels (Genitiv), dem Spargel (Dativ) und den Spargel (Akkusativ). Die Pluralformen lauten die Spargel (Nominativ), der Spargel (Genitiv), den Spargeln (Dativ) und die Spargel (Akkusativ).

In der Schweiz und zum Teil auch in Süddeutschland ist Spargel auch als Femininum gebräuchlich: die Spargel (Nominativ Singular), der Spargel (Genitiv und Dativ Singular), die Spargel (Akkusativ Singular); im Plural heißt es dann die/der/den/die Spargeln.

Alle Artikel in Grammatik (233)

Kurz erklärt: „einzige“ oder „einzigste“?

Geht es „einziger“ als „einzig“ oder „gleicher“ als „gleich“? In diesem Artikel sehen wir uns ein Paradox genauer an: die Steigerung von nicht steigerbaren Adjektiven.

Worteinsparungen in Satzreihen

In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, welche Wörter man im Satz einsparen kann und welche nicht, was fachsprachlich als „Ellipse“ bezeichnet wird.

Texte einfach online prüfen

Noch Fragen?