Ein „Dorado“ oder ein „Eldorado“?

Wir machen uns auf die Suche nach dem goldenen Land, dem Eldorado. Oder stehen die Chancen besser, wenn wir nach dem Dorado suchen? Hier erfahren Sie mehr.

Bei Eldorado denken die meisten unwillkürlich an ein Land, in dem es unermesslich viel Gold geben soll. Doch ursprünglich war damit ein Mensch gemeint, genauer ein Prinz aus dem Indianervolk der Muisca, die zur Zeit der Konquistadoren im heutigen Kolumbien lebten. Bevor er König werden durfte, musste der Prinz mit einem Floß auf einen See fahren und dort den Göttern Schätze opfern, die das Volk zusammengetragen hatte. Dabei war er über und über mit Goldstaub bedeckt, sodass er selbst golden glänzte. Der Prinz war somit ein Vergoldeter, ein Dorado, wie es die Spanisch sprechenden Konquistadoren ausdrückten. El ist der passende spanische Artikel dazu. Vom Prinzen wurde das Wort später auf das sagenhafte Land übertragen, in dem die geopferten Schätze zu finden sein sollten.

Somit ist klar, dass es eigentlich ein Dorado heißen müsste, wobei der spanische Artikel durch einen deutschen ersetzt wird. Aber nun kennt natürlich nicht jeder die nette Geschichte von dem vergoldeten Prinzen oder kann genügend Spanisch, um den Artikel zu identifizieren. Deshalb ging es diesem Wort wie dem Alkohol (aus arabisch al-kuhl): Der Artikel in El Dorado verschmolz mit dem Dorado und heraus kam Eldorado.

Für Sie bedeutet das, dass Sie die Wahl haben. Sie können von einem Dorado träumen, aber auch von einem Eldorado. Hoffentlich ergeht es Ihnen dann besser als den Konquistadoren und Sie finden es auch.

Alle Artikel in Bedeutung (92)

Die Vornamen „Julius“ und „August“

Kennen Sie den Zusammenhang zwischen den Namen Julius und August, unseren Monatsnamen Juli und August und den Römern? Wenn nicht, können Sie ihn in diesem Artikel nachlesen.

Die Herkunft der Redensart „im Dreieck springen“

Sind auch Sie schon mal im übertragenen Sinne „im Dreieck gesprungen“? In diesem Artikel erfahren Sie, was ein Gefängnis und wortwörtliche Dreiecke mit dieser Redensart zu tun haben.