„Schaurig-schöne Geschichten“ – über Adjektivverbindungen mit Bindestrich

Wenn zwei Adjektive mit Bindestrich verbunden, also Kopulativkomposita gebildet werden sollen, kommt es auf inhaltliche Aspekte an, ob dies sinnvoll ist. Erfahren Sie mehr in diesem Artikel.

In meist mit Bindestrich geschriebenen Kopulativkomposita sind die Adjektive nebengeordnet: eine schaurig-schöne und ironisch-melancholische Geschichte, mit süß-saurer Soße, die deutsch-belgische Grenze, knusprig-kerniges Vollkornbrötchen usw. Es wird ein gleichrangiges Vorhandensein der entsprechenden Eigenschaften angezeigt. Man könnte in solchen Fällen im Grunde die Adjektive vertauschen, also auch: eine schön-schaurige und melancholisch-ironische Geschichte, mit sauer-süßer Soße, die belgisch-deutsche Grenze, kernig-knuspriges Vollkornbrötchen. Hier sind der Komposition aber inhaltliche Grenzen gesetzt. Ausdrücke wie eine ähnlich-schwierige / schwierig-ähnliche Lage oder ein frisch-gebackenes / gebacken-frisches Laugenbrötchen ergeben sicher keinen Sinn.    

Alle Artikel in Zeichensetzung (47)

Der Medio­punkt

Wir stellen Ihnen ein altes diakritisches Zeichen vor, das in der sogenannten Leichten Sprache wieder zum Einsatz kommt: den Mediopunkt.

Der Bindestrich in mehr­teiligen Substantiven

In diesem Artikel befassen wir uns mit der Verwendung des Bindestrichs in mehrteiligen Substantiven aus dem Englischen, wodurch es schnell zu Bindestrich-Ungetümen kommen kann.