zwie­beln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zwiebeln

Rechtschreibung

Worttrennung
zwie|beln
Beispiel
ich zwieb[e]le

Bedeutung

jemandem hartnäckig [mit etwas] zusetzen; schikanieren

Beispiel
  • der Lehrer zwiebelt die Schüler

Synonyme zu zwiebeln

Herkunft

Herkunft ungeklärt, vielleicht nach der Vorstellung, dass man jemandem wie einer Zwiebel nach und nach die Häute abzieht oder ihn wie beim Zwiebelschälen zum Weinen bringt

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen