zu­ver­die­nen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zuverdienen

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|ver|die|nen

Bedeutung

dazu-, hinzuverdienen

Beispiel
  • sie verdient mit einem Minijob zu

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich verdiene zu ich verdiene zu
du verdienst zu du verdienest zu verdien zu, verdiene zu!
er/sie/es verdient zu, zuverdient er/sie/es verdiene zu
Plural wir verdienen zu wir verdienen zu
ihr verdient zu, zuverdient ihr verdienet zu verdient zu!
sie verdienen zu sie verdienen zu

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich verdiente zu ich verdiente zu
du verdientest zu du verdientest zu
er/sie/es verdiente zu er/sie/es verdiente zu
Plural wir verdienten zu wir verdienten zu
ihr verdientet zu ihr verdientet zu
sie verdienten zu sie verdienten zu
Partizip I zuverdienend
Partizip II zuverdient
Infinitiv mit zu zuzuverdienen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?