zu­teil­wer­den

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zuteilwerden

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
zu|teil|wer|den
Alle Trennmöglichkeiten
zu|teil|wer|den
Beispiel
ein großes Glück wurde uns zuteil, ist uns zuteilgeworden

Bedeutung

gewährt, auferlegt werden; [vom Schicksal oder von einer höhergestellten Person] zugeteilt werden

Beispiele
  • ihr wurde eine hohe Ehre, ein großes Glück, ein schweres Schicksal zuteil
  • den Kindern eine gute Erziehung zuteilwerden lassen
  • dem Buch wurde wenig Beachtung zuteil

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?