zu­schie­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
zuschieben
Lautschrift
[ˈtsuːʃiːbn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|schie|ben

Bedeutungen (3)

    1. durch Schieben zumachen
      Beispiel
      • die Schublade zuschieben
    2. durch Schieben zuschütten
    1. zu jemandem hinschieben
      Beispiele
      • sie schob ihm ihr Glas zu
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem einen Job zuschieben (zukommen lassen)
    2. etwas Unangenehmes, Lästiges von sich abwenden und einem anderen übertragen oder zur Last legen; auf jemand anders schieben
      Beispiel
      • jemandem die Schuld, die Verantwortung, die Dreckarbeit zuschieben
  1. sich allmählich (auf jemanden, etwas) zubewegen
    Grammatik
    sich zuschieben
    Beispiel
    • der Pulk schob sich auf Frankfurt zu

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?