zu­sam­men­sin­ken

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zusammensinken

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|sam|men|sin|ken
Beispiel
sie ist zusammengesunken

Bedeutungen (3)

  1. Beispiel
    • das Dach sank langsam in sich zusammen
    1. sich durch Kräfteverlust, infolge eines Schwächeanfalls nicht mehr aufrecht halten können und zu Boden sinken
      Beispiel
      • ohnmächtig, tot zusammensinken
    2. völlig kraft-, energielos werden [und mit gesenktem Kopf, hängenden Schultern eine schlaffe Haltung einnehmen]
      Beispiel
      • sie saß ganz in sich zusammengesunken da
  2. langsam erlöschen
    Beispiel
    • die Glut war in sich zusammengesunken

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?