zu­sam­men­fal­len

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
zusammenfallen
Lautschrift
[tsuˈzamənfalən]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|sam|men|fal|len
Beispiele
das Haus ist zusammengefallen; Sonn- und Feiertag sind zusammengefallen

Bedeutungen (5)

    1. den Zusammenhalt verlieren und auf einen Haufen fallen; einstürzen
      Beispiel
      • das Gebäude fiel wie ein Kartenhaus zusammen
    2. Beispiel
      • er fiel in sich zusammen, als er die Wahrheit hörte
  1. an Umfang verlieren, gänzlich in sich einsinken (2)
    Beispiele
    • der Ballon, der Teig ist zusammengefallen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Pläne fallen in sich zusammen (erweisen sich als unrealisierbar)
  2. abmagern, zunehmend schwach, kraftlos werden
    Beispiel
    • sie ist in letzter Zeit sehr zusammengefallen
    1. gleichzeitig sich ereignen; zu gleicher Zeit geschehen, stattfinden
      Beispiele
      • sein Geburtstag fällt dieses Jahr mit Ostern zusammen
      • beide Termine fallen zeitlich zusammen
    2. (besonders in Bezug auf geometrische Figuren, Geraden o. Ä.) sich decken (6a)
      Beispiel
      • Geraden, Flächen fallen zusammen (sind kongruent)
  3. hinfallen (1a), ohnmächtig umfallen
    Gebrauch
    österreichisch umgangssprachlich
    Beispiel
    • das Kind ist zusammengefallen

Synonyme zu zusammenfallen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?