zu­sam­men­drän­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zusammendrängen
Lautschrift
[tsuˈzaməndrɛŋən]

Rechtschreibung

Worttrennung
zu|sam|men|drän|gen

Bedeutungen (2)

    1. durch Drängen (2a) bewirken, dass eine Menschenmenge sich auf engem Raum schiebt und drückt
      Beispiel
      • die Menge wurde von der Polizei zusammengedrängt
    2. [von allen Seiten] zusammenkommen und sich immer dichter auf engem Raum drängen (1b)
      Grammatik
      sich zusammendrängen
      Beispiel
      • sie drängten sich wie die Schafe zusammen
    1. in gedrängter Form darstellen, zusammenfassen
      Beispiel
      • seine Schilderung auf wenige Sätze zusammendrängen
    2. in einem sehr kurzen Zeitraum dicht aufeinanderfolgend vor sich gehen
      Grammatik
      sich zusammendrängen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?