Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

zu­fü­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: zu||gen

Bedeutungsübersicht

  1. mit jemandem so verfahren, dass ihm geschadet wird, dass er etwas Unangenehmes, Nachteiliges erleiden muss; jemandem etwas antun
  2. hinzufügen

Synonyme zu zufügen

Anzeige

Aussprache

Betonung: zufügen
Lautschrift: [ˈtsuːfyːɡn̩] 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich füge zuich füge zu 
 du fügst zudu fügest zu füg zu, füge zu!
 er/sie/es fügt zuer/sie/es füge zu 
Pluralwir fügen zuwir fügen zu 
 ihr fügt zuihr füget zu
 sie fügen zusie fügen zu 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich fügte zuich fügte zu
 du fügtest zudu fügtest zu
 er/sie/es fügte zuer/sie/es fügte zu
Pluralwir fügten zuwir fügten zu
 ihr fügtet zuihr fügtet zu
 sie fügten zusie fügten zu
Partizip I zufügend
Partizip II zugefügt
Infinitiv mit zu zuzufügen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit jemandem so verfahren, dass ihm geschadet wird, dass er etwas Unangenehmes, Nachteiliges erleiden muss; jemandem etwas antun

    Beispiele

    • jemandem Schaden, [ein] Leid, einen schweren Verlust, [ein] Unrecht zufügen
    • jemandem Schmerzen, Qualen, Pein zufügen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu!
  2. hinzufügen

    Beispiel

    sie fügte der Suppe noch einen Schuss Wein zu

Blättern