zer­mar­tern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
zermartern

Rechtschreibung

Worttrennung
zer|mar|tern
Beispiel
ich habe mir den Kopf zermartert

Bedeutungen (2)

  1. aufs Äußerste peinigen, quälen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiel
    • entsetzliche Schmerzen zermarterten ihn
  2. (den Verstand) durch langes, quälendes Nachdenken sehr anstrengen
    Beispiele
    • das Gehirn zermartern
    • du hast dir vergeblich den Kopf zermartert

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?