wol­lig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
wollig

Rechtschreibung

Worttrennung
wol|lig

Bedeutungen (4)

  1. aus Wolle bestehend, mit Wolle bedeckt
    Beispiel
    • ein wolliges Fell
  2. eine flauschig weiche Oberfläche aufweisend
    Beispiel
    • ein wolliges Gewebe
  3. (in Bezug auf das Haar des Menschen) dicht und gekraust
    Beispiele
    • die wolligen Haare der Schwarzen
    • ein wolliger (mit wolligen Haaren bedeckter) Schädel
  4. (von der behaarten Oberfläche von Pflanzen[teilen]) weich und dicht behaart
    Beispiel
    • wollige Blätter, Samen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?