wind­schief

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
windschief
Lautschrift
[ˈvɪntʃiːf]

Rechtschreibung

Worttrennung
wind|schief

Bedeutungen (2)

  1. nicht [mehr] richtig gerade, aufrecht, sondern schief verzogen
    Gebrauch
    oft abwertend
    Beispiele
    • eine windschiefe Hütte
    • die Pfosten stehen ganz windschief
  2. (von Geraden im Raum) nicht parallel und sich nicht schneidend
    Gebrauch
    Geometrie

Herkunft

eigentlich = gewunden schief (auf Bäume mit Drehwuchs bezogen), zu winden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen