Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

win­del­weich

Wortart: Adjektiv
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: win|del|weich

Bedeutungsübersicht

    1. (oft abwertend) ängstlich und nachgiebig, gefügig, bereit, alles hinzunehmen o. Ä.
    2. (oft abwertend) nicht die notwendige, erwartete Festigkeit, Eindeutigkeit, keinen fest umrissenen Standpunkt erkennen lassend
  1. sehr heftig und lang anhaltend

Synonyme zu windelweich

butterweich, gefügig, nachgiebig, schwach, weich

Aussprache

Betonung: wịndelweich

Herkunft

eigentlich = weich wie eine aus zartem Leinen gefertigte Windel

Grammatik

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-windelweicher-windelweiche-windelweiches-windelweiche
Genitiv-windelweichen-windelweicher-windelweichen-windelweicher
Dativ-windelweichem-windelweicher-windelweichem-windelweichen
Akkusativ-windelweichen-windelweiche-windelweiches-windelweiche

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderwindelweichediewindelweichedaswindelweichediewindelweichen
Genitivdeswindelweichenderwindelweichendeswindelweichenderwindelweichen
Dativdemwindelweichenderwindelweichendemwindelweichendenwindelweichen
Akkusativdenwindelweichendiewindelweichedaswindelweichediewindelweichen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinwindelweicherkeinewindelweichekeinwindelweicheskeinewindelweichen
Genitivkeineswindelweichenkeinerwindelweichenkeineswindelweichenkeinerwindelweichen
Dativkeinemwindelweichenkeinerwindelweichenkeinemwindelweichenkeinenwindelweichen
Akkusativkeinenwindelweichenkeinewindelweichekeinwindelweicheskeinewindelweichen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. ängstlich und nachgiebig, gefügig, bereit, alles hinzunehmen o. Ä.

      Gebrauch

      oft abwertend

      Beispiel

      er redete so lange auf ihn ein, bis er windelweich war
    2. nicht die notwendige, erwartete Festigkeit, Eindeutigkeit, keinen fest umrissenen Standpunkt erkennen lassend

      Gebrauch

      oft abwertend

      Beispiel

      windelweiche Erklärungen, Argumente
  1. sehr heftig und lang anhaltend

    Grammatik

    nur in Verbindung mit Verben des Schlagens

    Beispiel

    jemanden windelweich prügeln, hauen

Blättern