wet­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉wetzen

Rechtschreibung

Worttrennung
wet|zen
Beispiel
du wetzt

Bedeutungen (2)

    1. durch Schleifen an einem harten Gegenstand [wieder] scharf machen, schärfen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Messer, die Sense mit einem Stein wetzen
    2. etwas an, auf etwas reibend hin und her bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Vogel wetzt seinen Schnabel an einem Ast
  1. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • er wetzte um die Ecke

Herkunft

mittelhochdeutsch wetzen, althochdeutsch wezzen, zu althochdeutsch hwaz = scharf, eigentlich = scharf machen

Grammatik

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich wetze ich wetze
du wetzt du wetzest wetz, wetze!
er/sie/es wetzt er/sie/es wetze
Plural wir wetzen wir wetzen
ihr wetzt ihr wetzet wetzt!
sie wetzen sie wetzen

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich wetzte ich wetzte
du wetztest du wetztest
er/sie/es wetzte er/sie/es wetzte
Plural wir wetzten wir wetzten
ihr wetztet ihr wetztet
sie wetzten sie wetzten
Partizip I wetzend
Partizip II gewetzt
Infinitiv mit zu zu wetzen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen