wet­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉wetzen

Rechtschreibung

Worttrennung
wet|zen
Beispiel
du wetzt

Bedeutungen (2)

    1. durch Schleifen an einem harten Gegenstand [wieder] scharf machen, schärfen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Messer, die Sense mit einem Stein wetzen
    2. etwas an, auf etwas reibend hin und her bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Vogel wetzt seinen Schnabel an einem Ast
  1. Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • er wetzte um die Ecke

Herkunft

mittelhochdeutsch wetzen, althochdeutsch wezzen, zu althochdeutsch hwaz = scharf, eigentlich = scharf machen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?