weis­ma­chen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
weismachen
Lautschrift
[ˈvaɪ̯smaxn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
weis|ma|chen
Beispiele
ich mache weis; weisgemacht; weiszumachen

Bedeutung

jemanden etwas Unzutreffendes glauben machen

Beispiel
  • das kannst du mir nicht weismachen/machst du mir nicht weis

Synonyme zu weismachen

Herkunft

mittelhochdeutsch wīs machen = klug machen, belehren, kundtun

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?