weg­wer­fen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
weg|wer|fen

Bedeutungen (2)

Info
    1. von sich werfen, beiseitewerfen
      Beispiel
      • wenn die Zündschnur brennt, musst du den Kracher sofort [möglichst weit] wegwerfen
    2. etwas, was nicht mehr benötigt, gebraucht wird, was jemand nicht mehr haben möchte, irgendwohin werfen, zum Abfall tun
      Beispiele
      • das alte Sofa kann man nur noch wegwerfen
      • die Quittung habe ich längst weggeworfen
      • der Brand wurde durch einen weggeworfenen Zigarettenstummel verursacht
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sein Leben wegwerfen (Selbstmord begehen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das ist doch weggeworfenes (unnütz ausgegebenes) Geld
  1. sich einer Person, Sache, die dessen nicht wert ist, ganz widmen, hingeben und sich dadurch erniedrigen, entwürdigen
    Gebrauch
    abwertend
    Grammatik
    sich wegwerfen
    Beispiel
    • wie kann man sich nur so, an solch eine Person wegwerfen!

Synonyme zu wegwerfen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich werfe wegich werfe weg
du wirfst wegdu werfest weg wirf weg!
er/sie/es wirft weger/sie/es werfe weg
Pluralwir werfen wegwir werfen weg
ihr werft wegihr werfet weg werft weg!
sie werfen wegsie werfen weg

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich warf wegich würfe weg
du warfst wegdu würfest weg, würfst weg
er/sie/es warf weger/sie/es würfe weg
Pluralwir warfen wegwir würfen weg
ihr warft wegihr würfet weg, würft weg
sie warfen wegsie würfen weg
Partizip I wegwerfend
Partizip II weggeworfen
Infinitiv mit zu wegzuwerfen

Aussprache

Info
Betonung
🔉wegwerfen