weg­brin­gen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
wegbringen

Rechtschreibung

Worttrennung
weg|brin|gen

Bedeutungen (4)

  1. Beispiel
    • den Müll wegbringen
    1. dafür sorgen, dass etwas (Störendes, Unangenehmes o. Ä.) verschwindet, nicht mehr vorhanden ist
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • ich bringe die Flecken nicht [ganz] weg
    2. dafür sorgen, dass jemand sich von irgendwo entfernt
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • die Kinder waren von dem Affenkäfig kaum wegzubringen
  2. Gebrauch
    umgangssprachlich

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?