wan­deln

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
gehoben
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
wan|deln
Beispiel
ich wand[e]le

Bedeutungen (4)

Info
    1. sich [grundlegend] verändern; eine andere Form, Gestalt o. Ä. bekommen; in seinem Wesen, Verhalten o. Ä. anders werden
      Grammatik
      sich wandeln; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • du hast dich, dein Leben hat sich gewandelt
      • die Verhältnisse haben sich seitdem sehr gewandelt
      • die Zeit, das Bewusstsein der Menschen, die Mode hat sich gewandelt
      • Meinungen, Anschauungen, Ideale wandeln sich im Laufe der Zeit
      • die Bedeutung des Wortes hat sich im Laufe der Sprachgeschichte gewandelt
      • den gewandelten Bedürfnissen gerecht werden
    2. zu etwas anderem werden; sich verwandeln
      Grammatik
      sich wandeln; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • seine Angst hatte sich in Zuversicht gewandelt
    1. anders werden lassen, verändern
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Erlebnisse haben sie gewandelt
      • sie ist ein gewandelter Mensch
    2. zu etwas anderem werden lassen, verwandeln
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • das Chaos in Ordnung wandeln
    3. (einen Kauf- oder Werkvertrag als Käufer oder Besteller) durch einseitige Erklärung rückgängig machen
      Gebrauch
      Rechtssprache
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • wandeln oder mindern
  1. langsam, mit gemessenen Schritten, meist ohne einem Ziel zuzusteuern, gehen, sich fortbewegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • in einem Park wandeln
    • auf und ab wandeln
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ein wandelnder, eine wandelnde … (umgangssprachlich scherzhaft: eine Verkörperung eines, einer …: er ist ein wandelnder Vorwurf)
  2. in einer bestimmten Weise leben, seinen Lebenswandel führen
    Gebrauch
    biblisch
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • jene, die nicht nach dem Fleisch wandeln, sondern nach dem Geist
    • wir haben in der Gnade Gottes gewandelt

Synonyme zu wandeln

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch wandeln, althochdeutsch wantalōn, Iterativbildung zu althochdeutsch wantōn = wenden, zu winden, also eigentlich = wiederholt wenden

Aussprache

Info
Betonung
🔉wandeln

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
wandeln