Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

wal­zen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: wal|zen
Beispiel: du walzt

Bedeutungsübersicht

  1. im Walzwerk bearbeiten und in eine bestimmte Form bringen
    1. mit einer Walze bearbeiten und glätten
    2. durch Niederwalzen von etwas entstehen lassen
  2. (veraltend, noch scherzhaft) wandern, auf Wanderschaft sein
  3. (veraltend, noch scherzhaft) [Walzer] tanzen

Synonyme zu walzen

einebnen, planieren, tanzen

Aussprache

Betonung: wạlzen

Herkunft

mittelhochdeutsch walzen = (sich) rollen, drehen, spätalthochdeutsch walzan = rollen; erwägen, zu wallen

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich walzeich walze 
 du walztdu walzest walz, walze!
 er/sie/es walzter/sie/es walze 
Pluralwir walzenwir walzen 
 ihr walztihr walzet 
 sie walzensie walzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich walzteich walzte
 du walztestdu walztest
 er/sie/es walzteer/sie/es walzte
Pluralwir walztenwir walzten
 ihr walztetihr walztet
 sie walztensie walzten
Partizip I walzend
Partizip II gewalzt
Infinitiv mit zu zu walzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. im Walzwerk bearbeiten und in eine bestimmte Form bringen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Herkunft

    zu Walze (3, 4)

    Beispiel

    Metall, Stahl walzen
    1. mit einer Walze (3, 4) bearbeiten und glätten

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Herkunft

      zu Walze (3, 4)
    2. durch Niederwalzen von etwas entstehen lassen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Herkunft

      zu Walze (3, 4)
  2. wandern, auf Wanderschaft sein

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Herkunft

    eigentlich = müßig hin und her schlendern

    Gebrauch

    veraltend, noch scherzhaft

  3. [Walzer] tanzen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist« oder »hat«

    Herkunft

    eigentlich = mit drehenden Füßen auf dem Boden schleifen, tanzen

    Gebrauch

    veraltend, noch scherzhaft

Blättern