wab­be­lig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
wabbelig

Rechtschreibung

Worttrennung
wab|be|lig
Verwandte Form
wabblig

Bedeutung

[unangenehm] weich und dabei leicht in zitternde Bewegung geratend

Beispiele
  • ein wabbeliger Pudding, Bauch, Busen, Hintern
  • er ist dick und wabbelig

Herkunft

zu wabbeln

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?