vor­wärts­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorwärtsgehen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|wärts|ge|hen

Bedeutungen (2)

  1. mit der Vorderseite voran gehen
    Beispiel
    • man konnte nur langsam vorwärtsgehen
  2. besser werden, sich fortentwickeln
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • (umgangssprachlich) mit dem Projekt geht es gut, rasch, nur langsam vorwärts

Synonyme zu vorwärtsgehen

  • sich fortentwickeln, Fortschritte machen, sich fortsetzen, funktionieren

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gehe vorwärts ich gehe vorwärts
du gehst vorwärts du gehest vorwärts geh vorwärts, gehe vorwärts!
er/sie/es geht vorwärts er/sie/es gehe vorwärts
Plural wir gehen vorwärts wir gehen vorwärts
ihr geht vorwärts ihr gehet vorwärts geht vorwärts!
sie gehen vorwärts sie gehen vorwärts

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich ging vorwärts ich ginge vorwärts
du gingst vorwärts du gingest vorwärts
er/sie/es ging vorwärts er/sie/es ginge vorwärts
Plural wir gingen vorwärts wir gingen vorwärts
ihr gingt vorwärts ihr ginget vorwärts
sie gingen vorwärts sie gingen vorwärts
Partizip I vorwärtsgehend
Partizip II vorwärtsgegangen
Infinitiv mit zu vorwärtszugehen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?