vor­täu­schen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vortäuschen
Lautschrift
[ˈfoːɐ̯tɔɪ̯ʃn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|täu|schen

Bedeutung

(um jemanden irrezuführen) den Anschein von etwas geben; vorspiegeln

Beispiele
  • lebhaftes Interesse, Trauer, Leidenschaft vortäuschen
  • eine Krankheit vortäuschen (simulieren)
  • er hat ihr nur vorgetäuscht, dass er sie liebe
  • 〈substantiviert:〉 (Rechtssprache) Vortäuschen einer Straftat (der Irreführung der Behörden dienende Handlung, durch die der Anschein erweckt werden soll, dass eine rechtswidrige Tat begangen wurde oder dass Landfriedensbruch drohe)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?