vor­ma­chen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
vor|ma|chen
Beispiel
jemandem etwas vormachen (jemanden täuschen)

Bedeutungen (3)

Info
    1. jemandem zeigen, wie etwas gemacht wird, ihn mit einer bestimmten Fertigkeit vertraut machen
      Beispiele
      • jemandem einen Tanzschritt, eine Turnübung vormachen
      • soll ich es dir noch mal vormachen?
      • darin macht ihm niemand etwas vor (er beherrscht das sehr gut)
    2. Beispiele
      • Zaubertricks vormachen
      • mach [uns] doch mal vor, was du heute gelernt hast!
  1. einen falschen Eindruck erwecken, um jemanden dadurch zu täuschen
    Beispiele
    • sie hat ihm etwas vorgemacht
    • mir kannst du doch nichts vormachen!
    • sie lässt sich nichts vormachen
    • wir wollen uns doch nichts vormachen! (wir sollten nichts beschönigen, offen zueinander sein!)
  2. Beispiel
    • den Riegel, die Kette vormachen

Synonyme zu vormachen

Info

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mache vorich mache vor
du machst vordu machest vor mach vor, mache vor!
er/sie/es macht vorer/sie/es mache vor
Pluralwir machen vorwir machen vor
ihr macht vorihr machet vor macht vor!
sie machen vorsie machen vor

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich machte vorich machte vor
du machtest vordu machtest vor
er/sie/es machte vorer/sie/es machte vor
Pluralwir machten vorwir machten vor
ihr machtet vorihr machtet vor
sie machten vorsie machten vor
Partizip I vormachend
Partizip II vorgemacht
Infinitiv mit zu vorzumachen

Aussprache

Info
Betonung
🔉vormachen