vor­lie­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉vorliegen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|lie|gen
Beispiel
das Dokument hat (süddeutsch, österreichisch, schweizerisch ist) vorgelegen

Bedeutungen (2)

  1. vorgelegt (2b) sein; sich (als Material zur Begutachtung) in jemandes Händen befinden
    Beispiele
    • das Untersuchungsergebnis liegt [uns] vor
    • dem Gericht liegen alle Unterlagen vor
    • der Roman liegt jetzt vor (ist jetzt erschienen)
    • der vorliegende (dieser) Aufsatz, Beitrag
    • im vorliegenden/in vorliegendem Fall sind außergewöhnliche Faktoren zu berücksichtigen
    • 〈substantiviertes 1. Partizip:〉 Vorliegendes prüfen
    • im Vorliegenden (hier)
    • das Vorliegende (diese Ausführungen, dieser Text)
  2. als Faktum für eine entsprechende Beurteilung zu erkennen sein; als zu berücksichtigende Tatsache für etwas bestehen
    Beispiele
    • hier liegt offenbar ein Irrtum vor
    • es lagen zwingende Gründe vor

Synonyme zu vorliegen

  • sich in jemandes Händen befinden, vorgelegt/vorhanden sein, zur Verfügung stehen, bestehen

Grammatik

starkes Verb; hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: ist

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vorliegen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen