vor­lieb­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vorliebnehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|lieb|neh|men
Beispiele
ich nehme vorlieb; vorliebgenommen; vorliebzunehmen

Bedeutung

sich mangels einer besseren Möglichkeit mit dem begnügen, zufriedengeben, was gerade zur Verfügung steht

Beispiel
  • mit dem, was da ist, vorliebnehmen

Synonyme zu vorliebnehmen

Herkunft

älter fürlieb, eigentlich = lieb, angenehm (mangels einer besseren Möglichkeit)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich nehme vorlieb ich nehme vorlieb
du nimmst vorlieb du nehmest vorlieb nimm vorlieb!
er/sie/es nimmt vorlieb er/sie/es nehme vorlieb
Plural wir nehmen vorlieb wir nehmen vorlieb
ihr nehmt vorlieb ihr nehmet vorlieb nehmt vorlieb!
sie nehmen vorlieb sie nehmen vorlieb

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich nahm vorlieb ich nähme vorlieb
du nahmst vorlieb du nähmest vorlieb, nähmst vorlieb
er/sie/es nahm vorlieb er/sie/es nähme vorlieb
Plural wir nahmen vorlieb wir nähmen vorlieb
ihr nahmt vorlieb ihr nähmet vorlieb, nähmt vorlieb
sie nahmen vorlieb sie nähmen vorlieb
Partizip I vorliebnehmend
Partizip II vorliebgenommen
Infinitiv mit zu vorliebzunehmen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?