Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

vor­fal­len

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: vor|fal|len

Bedeutungsübersicht

  1. plötzlich [als etwas Störendes, Unangenehmes] geschehen, sich zutragen
    1. nach vorn, vor etwas fallen
    2. (Medizin) prolabieren

Synonyme zu vorfallen

ablaufen, sich abspielen, auftreten, dazwischenkommen, eintreten, sich ereignen, erfolgen, geschehen, laufen, passieren, sein, stattfinden, sich tun, verlaufen, sich vollziehen, vonstattengehen, vorgehen, vor sich gehen, zugehen, zustoßen; (gehoben) sich begeben, sich zutragen; (umgangssprachlich) abgehen, los sein

Aussprache

Betonung: vorfallen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »ist«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. plötzlich [als etwas Störendes, Unangenehmes] geschehen, sich zutragen

    Beispiele

    • irgendetwas muss [zwischen ihnen] vorgefallen sein
    • ist während meiner Abwesenheit etwas Besonderes vorgefallen?
    1. nach vorn, vor etwas fallen

      Beispiel

      eine vorgefallene Haarsträhne
    2. prolabieren

      Gebrauch

      Medizin

Blättern

↑ Nach oben