vor­brin­gen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Aussprache:
Betonung
🔉vorbringen

Rechtschreibung

Worttrennung
vor|brin|gen

Bedeutungen (2)

    1. als Wunsch, Meinung oder Einwand äußern, erklären
      Beispiele
      • ein Anliegen, eine Frage vorbringen
      • Argumente [für, gegen etwas], Einwände [gegen etwas] vorbringen
      • dagegen lässt sich manches vorbringen
    2. hervorbringen, von sich geben
      Beispiel
      • Worte, Laute vorbringen
  1. nach vorn bringen
    Gebrauch
    umgangssprachlich

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vorbringen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?