vo­r­aus­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
vorausgehen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
vo|raus|ge|hen
Alle Trennmöglichkeiten
vo|r|aus|ge|hen

Bedeutungen (2)

  1. schon vorher, früher als ein anderer oder vor [einem] andern her irgendwohin gehen
    Beispiel
    • er ging voraus, um zu öffnen und Licht zu machen
  2. sich vorher ereignen, früher [als etwas anderes] geschehen, da sein
    Beispiele
    • dem Streit ging eine längere Missstimmung voraus
    • in vorausgegangenen (früheren) Zeiten
    • 〈substantiviertes 1. Partizip:〉 im Vorausgehenden (weiter oben)

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?