voll­stop­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
voll|stop|fen
Rechtschreibregel
D 56

Bedeutungen (2)

Info
  1. bis zur Grenze des Fassungsvermögens mit etwas füllen
    Beispiele
    • einen Koffer vollstopfen
    • sich die Taschen mit etwas vollstopfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 sich den Bauch vollstopfen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 vollgestopfte (überfüllte) Lager
  2. sich vollessen
    Grammatik
    sich vollstopfen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stopfe vollich stopfe voll
du stopfst volldu stopfest voll stopf voll, stopfe voll!
er/sie/es stopft voller/sie/es stopfe voll
Pluralwir stopfen vollwir stopfen voll
ihr stopft vollihr stopfet voll stopft voll!
sie stopfen vollsie stopfen voll

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich stopfte vollich stopfte voll
du stopftest volldu stopftest voll
er/sie/es stopfte voller/sie/es stopfte voll
Pluralwir stopften vollwir stopften voll
ihr stopftet vollihr stopftet voll
sie stopften vollsie stopften voll
Partizip I vollstopfend
Partizip II vollgestopft
Infinitiv mit zu vollzustopfen

Aussprache

Info
Betonung
vollstopfen