voll­gie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
vollgießen

Rechtschreibung

Worttrennung
voll|gie|ßen
Rechtschreibregel
D 56

Bedeutungen (2)

  1. durch Hineingießen einer Flüssigkeit ganz füllen
    Beispiel
    • den Becher [mit Saft] vollgießen
  2. mit einer Flüssigkeit begießen, bedecken bzw. beflecken
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • [sich] etwas [mit etwas] vollgießen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gieße voll ich gieße voll
du gießt voll du gießest voll gieß voll, gieße voll!
er/sie/es gießt voll er/sie/es gieße voll
Plural wir gießen voll wir gießen voll
ihr gießt voll ihr gießet voll gießt voll!
sie gießen voll sie gießen voll

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich goss voll ich gösse voll
du gossest voll du gössest voll
er/sie/es goss voll er/sie/es gösse voll
Plural wir gossen voll wir gössen voll
ihr gosst voll ihr gösset voll
sie gossen voll sie gössen voll
Partizip I vollgießend
Partizip II vollgegossen
Infinitiv mit zu vollzugießen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?